Fakten

Die Ortsgemeinde Duppach mit ihren ca. 300 Einwohnern liegt in der Vulkaneifel, etwa 10 Kilometer nordwestlich von Gerolstein. Als «Duibach» wurde das Dorf erstmals 846 geschichtlich erwähnt. Von 1334 bis zur Französischen Revolution gehörte Duppach zur Grafschaft Manderscheid-Blankenheim. Unter französischer Verwaltung wurde der Ort der Mairie Lissendorf zugeordnet. Seit 1970 ist Duppach ein Ortsteil der Verbandsgemeinde Gerolstein (www.gerolstein.de) und gehört zum Landkreis Vulkaneifel.

 

Duppach, ganz viel früher: Auch wenn es noch kein eigenes Ortsschild gab - schon die alten Römer kannten die Gegend um Duppach. Eine ihrer wichtigen Verbindungsstraßen von Trier nach Köln führte durch das Gebiet. Ein archäologischer Förderverein ist auf der Suche nach den Spuren dieser interessanten Vergangenheit und fördert erstaunliche Ausgrabungsfunde ans Licht.

 

Allgemein

Gemeinde:

  • Duppach

Bundesland:

  • Rheinland-Pfalz

Landkreis:

Verwaltung:

 


PLZ: 54597

Kfz-Kennzeichen: DAU

Telefon-Vorwahl: 06558


 

Geografische Position:

  • 50.2666700 / 6.5666700

 

Höhenlage:

  • 430 - 620 Meter über NN

 

Geografische Lage:

  • Zum Vergrößern auf die Karten klicken!

Wappen der Gemeinde

Durch Wellenschnitt von gold über blau geteilt; oben ein wachsender schwarzer, rotbewehrter Löwe, unten zwei silberne Hirschstangen, ein goldenes Kreuz einschliessend.

 

 

 

 

Der Löwe im oberen Wappenteil nimmt bezug auf die früheren Landesherren, die Edlen Herren von Blankenheim. Kirchenpatron von Duppach ist Sankt Hubertus, auf ihn weisen die Hirschstangen und das Kreuz hin. Der Wellenschnitt symbolisiert die zahlreichen Bachläufe, die den Ort umgeben.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

Techn. Betreuung:
Wolfgang Juchmes · Maifeldstraße 14 · 54597 Duppach
Geske EDV-Technik · Tel. 06558-9008 161