Region

Vulkaneifel

das «Sibirien Deutschlands», so wird ab und zu mitleidig gestöhnt, wenn dieser Name fällt. Alles Unfug! Klimatisch ist die Region nicht schlimmer dran als andere Mittelgebirgslandschaften im Land. In Jahrhunderten wurde das Grenzgebiet im Westen aber schon arg gebeutelt. Wirtschaftlich gesehen war und ist die Eifel daher immer noch eine «strukturschwache Region», auch wenn es schon lange keinen Stacheldraht zwischen den Nachbarn mehr gibt. Es geht recht langsam aufwärts mit Industrie und Handel, eine Branche aber wächst und gedeiht: der Tourismus.

 

Die Eifel, das ist auf der Karte das grosse Gebiet zwischen Aachen, Bonn, Koblenz und Trier. Im Osten bildet der Rhein die Grenze, die Mosel trennt im Süden die Eifel vom Hunsrück. Luxemburg und Belgien sind die europäischen Nachbarn. Kerngebiet und mit mehr als drei Millionen Übernachtungen im Jahr das touristische Herzstück ist die Vulkaneifel. Ein schon immer sehr «lebendiges» Land - Vulkankegel, Hochmoore und tiefe Maare sind die sichtbaren Zeugen einer bewegten geologischen Vergangenheit. Zahlreiche noch heute kräftig sprudelnde Mineralquellen deuten darauf hin, dass die Erde noch längst nicht zur Ruhe gekommen ist.

Daun

Ein Maar bildete sich durch das Zusammenstossen von Grundwasser und glühendheisser Magma im Erdinneren. In einer gewaltigen Explosion verdampfte das Wasser innerhalb von Sekundenbruchteilen und bildete das kreisrunde Maar. Es gibt mehr als 300 Vulkane in der Vulkaneifel und 68 Maare. Die weltbekannten «Augen der Eifel» - wie sie die Dichterin Clara Viebig nannte - liegen verstreut in den Wiesen und Wäldern um den Kurort alt  Daun. Daun und Umgebung ist das Zentrum der Region.

Gerolstein

Tief eingeschnitten im Kylltal des Gerolsteiner Landes liegt die durch den Gerolsteiner Sprudel weltbekannt gewordene alt Brunnenstadt. Wahrzeichen der Stadt sind die Dolomitfelsen, ein schon 400 Millionen Jahre altes Meer aus Stein. Seine Geschichte und die uralte Entstehungsgeschichte unserer Erde erzählt anschaulich der alt GEO Park Gerolstein.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap

Techn. Betreuung:
Wolfgang Juchmes · Maifeldstraße 14 · 54597 Duppach
Geske EDV-Technik · Tel. 06558-9008 161