Öffentliche Bekanntmachungen

An dieser Stelle finden Sie in Zukunft die öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Duppach. Protokolle von Gemeinderatssitzungen etc. liegen teilweise im PDF-Format. Diese Dokumente müssen heruntergeladen und können mit einem geeigneten PDF-Reader (z. B. den Adobe Reader) geöffnet werden.

Ehrung für langjährige Gemeinderatsmitglieder

Gemeinderatssitzungen, Besprechungen, Abendveranstaltungen, Vereinsversammlungen, Jagdgenossenschaftsversammlungen und stundenlanges Studieren von Sitzungsvorlagen: Die Arbeit eines engagierten Gemeinderatsmitglieds fordert doch viele Stunden ehrenamtliches Engagement – und das viele Monate im Jahr. Und doch scheint diese „geopferte“ Zeit für viele gar nicht so sehr ins Gewicht zu fallen: die Freude daran, für die Heimatgemeinde etwas bewegen zu können, überwiegt. Und so bleiben viele nicht nur eine Legislaturperiode im Gremium, sondern stehen immer wieder auf der Wahlliste. In Duppach gibt es zwei Gemeinderatsmitglieder, die sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe seit vielen Jahren widmen und vom Bürger immer wieder gewählt werden. In all den Jahren der Mitgliedschaft im Gemeinderat haben die Geehrten unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde und deren Bürger gezeigt und hierfür viel Zeit und Energie aufgebracht. Sicher ist die Mitarbeit im Gemeinderat eine anspruchsvolle aber auch hochinteressante und spannende Tätigkeit, da man dabei direkt die Geschicke der Gemeinde mitgestalten kann. Allerdings bleibt es nicht aus, dass auch die eine oder andere unpopuläre Entscheidung getroffen bzw. mitgetragen werden muss. Hierzu gehört neben Verantwortungsbewusstsein und dem objektiven Blick für das große Ganze auch eine Portion Mut und Standfestigkeit.

 

  • Johann Klein
    35 Jahre Mitglied im Gemeinderat,
    davon 30 Jahre Erster Beigeordneter
     
  • Karl-Hermann Schmitz
    25 Jahre Mitglied im Gemeinderat,
    davon 5 Jahre als Zweiter Beigeordneter

 

Im Namen des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz sprach der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gerolstein Klaus-Dieter Peters den beiden Jubilaren Dank und Anerkennung aus und überreichte eine Urkunde vom Gemeinde- und Städtebund. Diesem Dank schloss sich auch Ortsbürgermeister Gottfried Wawers an und überreichte ein Präsent an die Geehrten, sowie einen Blumenstrauß an die beiden Ehefrauen.

v.l.n.r. Rita Wawers, Erster Beigeordneter Thomas Humble, Beigeordneter der VG Gerolstein Klaus- Dieter Peters, Ortsbürgermeister Gottfried Wawers, Zweiter Beigeordneter Christof Weber, Ratsmitglied Richard Welter, Ratsmitglied Karl-Hermann Schmitz, Ratsmitglied Rudolf Welter, Rita Schmitz, Marlene Klein, Ratsmitglied Johann Klein

Veranstaltungskalender 2019

Veranstaltungskalender 2019
Hier können Sie den Veranstaltungskalender 2019 als PDF-Dokument herunterladen und anschauen oder ausdrucken.
Veranstaltungskalender 2019.pdf
PDF-Dokument [84.2 KB]

Bis später, ich bin mal kurz auf die Bank

Wenn es in Duppach heißt:
"Bis später, ich bin mal kurz auf die Bank", dann hat das weniger mit Geld zu tun, eher mit dem Blick übers Dorf, der mit Geld kaum zu bezahlen ist.

 

Die Landfrauen machten es möglich: Sie hatten Anfang des Jahres die Idee, der Gemeinde zwei Ruhebänke zu stiften. Nicht, weil sie sich zur Ruhe setzen wollten. Alles nur das nicht. Es soll vielmehr ein Geschenk an die Wanderer und Besucher des Duppacher Drees sein. Die wetterfesten Sitzmöbel sollen an exponierter Stelle errichtet werden und mit einem kleinen Schildchen an die Landfrauen erinnern.


Ein Platz für die beiden Bänke an der herrlichen Wanderroute Vulkane, Maare & Dreese war rasch gefunden. Basisdemokratisch wurde bei einem Treffen entschieden: Eine Bank soll droben „Über dem Berg“ stehen. Von hier aus, das wissen die Duppacher hat man den wohl schönsten Blick übers Dorf. Die zweite Bank soll beim Duppacher Drees mit Blick auf das Duppacher Maar, ein Naturschutzgebiet seit 1983, stehen.


Der Ortsgemeinderat fand die Idee gut und der Bürgermeister schickte seinen Mitarbeiter aus, die von den Landfrauen gestifteten Bänke fachmännisch im Boden zu verankern. Das Werk ist gelungen, und wer an der neuen Bank vorbeiläuft, ist selbst schuld. Wie schön dieser Platz ist, können Sie selber testen. Kommen Sie einmal nach einer anstrengenden Wanderung oder Fahrradtour oder einfach einem kleinen Spaziergang hier vorbei und genießen auf dieser Bank z.B. die warme Nachmittagssonne.


Die beiden Ruhebänke gehören nun zu einer kleinen Tradition von Ruhebänken, die an den Wanderwegen rund um Duppach aufgestellt worden sind.


Gottfried Wawers, Ortsbürgermeister

Druckversion Druckversion | Sitemap

Techn. Betreuung:
Geske EDV-Technik · Inhaber Wolfgang Juchmes
Maifeldstraße 14 · 54597 Duppach